Corona-Krise: Hier findest du Infos, was du jetzt für dein Unternehmen tun kannst. 😷
Der lexRocket Businessplan.

Einfach. Automatisch. Kostenlos.

Jetzt kostenlosen Businessplan erstellen
lexRocket
Tools
Businessplan

Die Businessplan-Software für den Start in die selbstständigkeit.

Du willst dich endlich selbstständig machen und mit deinem Business durchstarten? Um auch andere von deiner Idee zu begeistern und deine Ziele für die nächsten Jahre festzulegen, hilft dir ein Businessplan weiter. Der Businessplan unterstützt dich dabei, deine Zahlen verständlich und nachvollziehbar darzustellen und für bevorstehende Bank- oder Investorengespräche eine solide Grundlage zu schaffen. Mit dem LEXROCKET Businessplan gelingt dir das mit wenig Aufwand, schnell und sicher. Und vor allem ganz einfach online. Registriere dich jetzt und leg direkt los!

  • Einfach: Schritt für Schritt zum Businessplan

    Einen Businessplan zu erstellen ist nicht ganz einfach. Mit lexRocket schon! Dank des übersichtlichen Aufbaus und klarer Strukturen weißt du genau, wo du welche Daten eintragen musst. Schritt für Schritt erstellst du so deinen eigenen Businessplan. Kostenlos und ganz einfach.

  • Automatisch: Deine Finanzlage berechnen

    Mit dem Businessplan-Tool sparst du dir viel Zeit und Nerven, da wichtige Angaben oder Beträge ganz automatisch für dich berechnet werden. Am Ende hast du ein Dokument, in dem alle wichtigen Fakten und vor allem deine Finanzen genau aufgeschlüsselt werden. 

  • Sicher: Von Experten geprüft

    Geh auf Nummer sicher und riskiere keine Lücken in deinem Businessplan! Unser Tool ist von Experten geprüft und beinhaltet alle Bestandteile, die du für deinen erfolgreichen Geschäftsplan brauchst. So sparst du dir unnötige Korrekturschleifen oder teure Beratungskosten.

Warum sollte ich unbedingt einen Businessplan erstellen?

Ganz einfach: Du möchtest gründen und brauchst für ein erfolgreiches Business ein stimmiges Konzept und Zahlen, die dein Vorhaben belegen. Mit einem Businessplan kannst du die ersten 3 Jahre deines Unternehmens präsentieren, das Geschäftsmodell anhand von Zahlen und Fakten verständlich machen, sowie Umsatz- und Ertragschancen übersichtlich darstellen.

Jetzt Businessplan erstellen

Definition
Was ist ein Businessplan?

Ein Businessplan ist ein Dokument, in dem du deine Geschäftsidee ausformulierst und strukturiert zusammenfasst. Du dokumentierst die gesamte Planung von Geschäftsidee bis zur Marketing- und Vertriebsplanung. Durch eine detaillierte Analyse der Marktsituation, der Chancen- und Risiken-Bewertung, sowie der Einschätzung von Kosten und Umsatz, erstellst du eine Art Visitenkarte für dein (geplantes) Business. So machst du es dir einfacher, andere Leute von deiner Geschäftsidee zu überzeugen und notwendige Unterstützung zu erhalten (z. B. in Form von Fördermitteln).

Aber nicht nur für andere, auch für dich selbst kann ein Businessplan hilfreich sein. Du machst dir bewusst, welche Ziele du verfolgst, welche Schritte dafür notwendig sind und wieviele Ressourcen du in dein Business investieren musst, um damit erfolgreich zu sein bzw. zu werden.

In Kürze: Der Businessplan (auch Geschäftsplan) bezeichnet also die ausformulierte und strukturierte Zusammenfassung eines unternehmerischen Vorhabens - von der Geschäftsidee bis zur Vertriebsstrategie. Normalerweise wird ein Businessplan für einen bestimmten Planungs-Zeitraum ausgearbeitet, zum Beispiel für drei Jahre.

Mehr Lesen
Ausblenden
Illustration Businessplan

Dein Konzept
Für wen erstellst du einen Businessplan?

Um einen Businessplan zu schreiben, benötigst du ausreichend Zeit und Muße, meist mehrere Wochen. Viele Gründungsprojekte scheitern bereits an diesem Schritt. Der Businessplan richtet sich zunächst an dich als Gründer. Denn erst beim schriftlichen Festhalten deines Geschäftsmodells erkennst du, ob dein Konzept auch wirklich tragfähig ist. Darüber hinaus kannst du den Businessplan später zur eigenen Erfolgskontrolle heranziehen, um zu überprüfen, ob du die anvisierten Unternehmensziele auch wirklich erreicht hast oder welche Schritte dir zur Erreichung noch fehlen.

Banken & Investoren

Viele Geldgeber erwarten einen Businessplan als Entscheidungsgrundlage für Kredite, Zuschüsse oder andere Fördermittel. Achte darauf, dass deine Finanzplanung gut begründet und lückenlos ist.

Geschäftspartner

Ein Businessplan kann wunderbar als Vorlage für Unternehmenspräsentationen dienen. Neue Lieferanten und andere Kooperationspartner lassen sich so schnell ins Boot holen und von einer Partnerschaft überzeugen.

Agentur für Arbeit

Wenn du dich selbstständig machen willst und einen Gründungszuschuss beantragst, wird ebenfalls ein Businessplan von dir verlangt.

Für dich und dein Business
Die Vorteile eines Businessplans. 

Allgemein bietet dir ein vollständiger Businessplan den Vorteil, deine Geschäftsidee konkret und detailliert zu formulieren, wodurch du dir dein Vorhaben bewusst machst und eventuelle Schwachstellen leichter aufdecken kannst. Auch der Finanzplan oder die SWOT-Analyse (Bewertung von Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken) kann dir dabei helfen, dein Business realistisch(er) zu planen.

Die LEXROCKET Businessplan-Software nimmt dir viele Aufgaben ab, ist dauerhaft kostenlos und rechnet deine Finanzen automatisch und übersichtlich aus. Am Ende bekommst du ein Dokument, mit dem du mit allen Fakten zu deiner Bank oder zur Existenzgründungsberatung kannst. Wenn du deinen Businessplan mit dem LEXROCKET-Tool erstellst, profitierst du außerdem von folgenden Vorteilen:

Nach BMWi-Standard

Inhalte und Kapitelstruktur des LEXROCKET Businessplans orientieren sich am empfohlenen Standard des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), damit dein persönlicher Businessplan optimal ausgestattet ist.

Hilfe & Tipps

Innerhalb der Businessplan-Software steht dir ein umfangreiches Hilfe-Angebot zur Verfügung, falls dir doch einmal etwas unklar sein sollte oder du dir unsicher bist, welche Werte du eintragen sollst.

Sicher

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass du einen wichtigen Punkt in deinem Businessplan vergisst, denn der LEXROCKET Businessplan führt dich schrittweise durch dein Konzept.

Automatisches Speichern

Die Arbeit mit der Businessplan-Software kann jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden – der Login-Bereich macht’s möglich.

Smarter Export

Deinen fertigen Businessplan kannst du ganz einfach als PDF-Datei exportieren und anschließend problemlos drucken und versenden.

Mobil & Cloud

Und das Beste: Der LEXROCKET Businessplan ist mit jedem Endgerät erreichbar – dank unserer Cloud-Technik. So kannst du auch von unterwegs aus immer wieder an deinem Businessplan weiterarbeiten.

Wissenschaftlich geprüft von einem Gründungsexperten!

Als Existenzgründer solltest du auf Nummer sicher gehen: Deshalb haben wir unsere Businessplan-Software von einem ausgewiesenen Experten prüfen lassen. Prof. Dr. jur. Bernhard Plum ist promovierter Jurist und Autor des Ratgebers „Mein Business Plan“. Er arbeitet seit 2011 als Professor an der Hochschule Furtwangen in der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen.

Sein Fazit: "Mit Lexware Businessplan erhalten Gründer ein praktisches Tool."

Jetzt Businessplan erstellen
Illustration Businessplan
Illustration Bestandteile eines Businessplans

Die Bestandteile deines Businessplans
So ist der Businessplan aufgebaut.

Doch wie ist ein Businessplan aufgebaut? Welche Bestandteile gehören unbedingt hinein? Der Aufbau deines Businessplans umfasst im Prinzip 7 essentielle Aspekte, für die du dir ausreichend Zeit nehmen und strukturiert durchgehen solltest. Die wichtigsten Punkte in Kürze:

  1. Geschäftsidee: Formuliere deine Idee mit einem klaren Alleinstellungsmerkmal
  2. Gründerpersönlichkeit: Beschreibe dich und deine persönlichen Qualifikationen
  3. Rechtliche Rahmenbedingungen: Berücksichtige rechtliche Aspekte
  4. Kundennutzen: Beschreibe detailliert den Mehrwert deines Produkts
  5. Marktanalyse: Analysiere die Zielgruppe und den Markt für dein Produkt
  6. Liquiditäts- und Rentabilitätsplan: Plane die ersten drei Jahre
  7. Perspektive: Blicke realistisch in die Zukunft und lege deine Ziele fest
Jetzt Businessplan erstellen

Schritt-für-Schritt-Anleitung
So Klappt's mit deinem Businessplan

Du brennst darauf, deine Idee umzusetzen? Du möchtest mit dem Businessplan Tool am liebsten sofort loslegen? Nimm dir ausreichend Zeit dafür. Du schreibst den Businessplan nicht nur für Banken oder Berater, sondern zu einem Großteil auch für dich selbst. Er hilft dir, deine Geschäftsidee zu durchdenken und zu analysieren, damit du motiviert mit deinem Unternehmen starten und vor allem auch dranbleiben kannst.

Wie gehst du vor?

1. Vorbereitung

Welche Unterlagen Du vorab schon beschaffen solltest

Bevor du voller Elan mit der Businessplan-Software beginnst, gilt es, einige Unterlagen zu besorgen oder zu erstellen. Diese Informationen reichst du später gemeinsam mit dem Businessplan beim Berater ein.

Hast du einen aktuellen Lebenslauf? Schreib ihn. Dann kannst du später in Ruhe deine Daten in LEXROCKET Businessplan eintragen und musst nicht erst noch überlegen, wann du wie lange bei welcher Firma gearbeitet hast.

Folgende Informationen wirst du im Laufe der Erstellung noch benötigen:

Informationen zu Gründern & Unternehmens-Organisation

  • Gesellschaftervertrag
  • Lebenslauf der Gründungsperson(en)
  • Zeugnisse

Informationen zu Partnern

  • Kooperationsverträge

Informationen zur Ausstattung

  • Grundrisse der Geschäftsräume
  • Miet-/Pachtvertrag
  • Leasingverträge

Informationen zum Produkt/Dienstleistung

  • Beantragung von Patent- oder Gebrauchsmusterschutzrechten
  • Werbematerial

Marktrecherchen/-analysen

  • Informationen zu Branche, Mitbewerber, Standort

Informationen für Kreditvergabe

  • Auflistung der Sicherheiten
  • Gutachten

Auch zur Finanzierung solltest du dir bereits vorab Gedanken machen und erste Zahlen durchkalkulieren.

2. Im Tool: von Punkt zu Punkt

Wie benutze ich Lexware Businessplan?

  1. Gründerperson: Zunächst erfolgen die Angaben zur Gründungsperson. Bist du alleine? Oder seid ihr zu zweit? Oder noch mehr? Lege jede Person im Tool an und gebe die Daten aus euren Lebensläufen ein.
  2. Produkt/Dienstleistung: Anschließend folgen Fragen rund um deine Geschäftsidee und dein Angebot. Welches Produkt bzw. welche Dienstleistung willst du anbieten?
  3. Marktübersicht: Kennst du deine Mitbewerber? Wer sind deine potentiellen Kunden? Wo soll dein Unternehmen seinen Sitz haben? Die Antworten auf diese Fragen trägst du hier ein.
  4. Marketing: Wo willst du etwas verkaufen? Online oder offline? Wie viel soll dein Angebot kosten – und warum? Unter dem Punkt „Marketing“ beschreibst du zudem, wie du deine Produkte bewerben willst und wer sie verkaufen soll.
  5. Unternehmensorganisation & Personal: Über die Rechtsform bist du dir im Klaren? Ihr habt euch geeinigt? Gut! Hier gibst du an, welche ihr gewählt habt und erläuterst die Struktur und Organisation des Unternehmens.
  6. Chancen & Risiken: Wichtig: Nimm dir Zeit für diesen Punkt! Verdeutliche, worin du oder ihr die größten Chancen für die neue Firma seht. Ist es die Ausweitung unterschiedlicher Absatzwege? Die Erschließung ausländischer Märkte? Zeige, dass ihr euch auch über die Risiken der Gründung im Klaren seid.
    Tipp: Um wirklich alle Stärken und Schwächen deines Geschäftsmodells klar vor Augen zu haben und eine nachhaltige Unternehmensstrategie zu entwickeln, empfehlen wir dir zusätzlich zum Businessplan eine SWOT-Analyse zu erstellen.
  7. Finanzen: Dieser Punkt ist der umfassendste im Tool. Wir helfen dir aufzulisten, wie sich dein Eigenkapital zusammensetzt und für welche Lebenshaltungskosten du Rücklagen bilden solltest. Außerdem erarbeitest du, mit welchen Ausgaben du bereits vor dem Unternehmensstart rechnen musst.
    Hier benennst du auch die Kosten, die sich für die Produktion ergeben. Dabei dürfen Betriebsausgaben und Umsatzannahmen nicht fehlen – ob Bürobedarf, Fahrzeug- und Reisekosten oder Versicherungen. Gemeinsam mit uns erstellst du einen belastbaren Finanzierungsplan und die Liquiditätserwartung.

Tipp: Wir haben dir eine kleine Sammlung an Businessplan-Mustern zusammengestellt. Diese wurden ebenfalls mit unserem Tool erstellt und dienen dir zur Orientierung beim Schreiben deines eigenen Businessplans.

3. Businessplan exportieren

Gesamt-Dokument erstellen, Anhänge hinzufügen, ausdrucken – und ab zum Berater

Endlich fertig! Nach all den Mühen willst du am liebsten sofort zur IHK und zur Bank damit. Verständlich. Hab Geduld. Lass deine Ausführungen ein, zwei Tage liegen. Dann nimm dir deinen Geschäftsplan noch einmal vor. Lies ihn in Ruhe durch. Sei kritisch. Versetze dich in die Situation desjenigen, der keine Ahnung von deiner Idee hat. Sind deine Aussagen plausibel und schlüssig? Ist der Nutzen für den Kunden erkennbar? Sind die Punkte, die dich von deinen Mitbewerben abheben, deutlich herausgestellt? Hast du die Ziele realistisch gesteckt? Prüfe alles und überarbeite unklare Formulierungen.

Achte auf die äußere Form. Nutze auch hier Profis: Lass deinen fertigen Businessplan in einer Druckerei auf hochwertigem Papier ausdrucken und binden. Passt alles? Businessplan gedruckt und alle benötigten Unterlagen beigefügt? Dann los!

Tipp: Unsere Checkliste hilft dir bei der abschließenden Kontrolle. Gib deinen Businessplan außerdem einer anderen Person zum Gegenlesen.

Noch Fragen? Mehr Infos zum Businessplan.

Da es sich beim Businessplan um ein entscheidendes Dokument für deine Gründung handelt, solltest du dich damit eingehend beschäftigen und sicher gehen, dass du dich um alle Unterlagen, Dokumente und Genehmigungen, die du für die Erstellung brauchst, auch rechtzeitig kümmerst. Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, was du alles beachten musst und wie ein Businessplan aussehen sollte, haben wir noch weitere Themen für dich gesammelt.

Illustration Wortwolke Businessplan

Kundenstimmen zum lexrocket Businessplan-Tool

Niclas Hagen, Projektmanagement @Gründerberater.de:
Das Online-Tool bietet Gründern aus allen Branchen einen übersichtlichen und cleveren Einstieg in das Thema. Wir von Gründerberater.de sprechen eine klare Empfehlung aus für all die, die Ihren Businessplan so schnell wie möglich selbst erstellen wollen.
Konstanze Schmidt, Geschäftsführung Marketing & Vertrieb @Viture:
Wir von Viture empfehlen die Businessplan Vorlage. Sie ist ideal für Existenzgründer und Start-ups. Damit lässt sich alles Wesentliche schnell, einfach und übersichtlich zusammenstellen. Einfach super!
Rakete Icon Lexrocket
Rakete mit Feuer Icon